baumpatenschaften
In BALDWALD EINS wachsen ca. 300 Bergahorne (Acer pseudoplatanus)- ein kleiner Bergahornwald.

Kapitel dieser Seite: Die Ahornarten | Tiere im Ahorn | Unsere Erfahrungen mit Bergahorn | Besondere Ahornbäume und -wälder | Bücher, Tipps und Geschenke zum Ahorn

 


▷▷ Es gibt sehr viele verschiedene Ahornarten, 13 davon sind in Europa daheim. Die offizielle Nordgrenze des Bergahorns verläuft am nördlichen Rand der Mittelgebirge. Doch schon lange fühlt sich der Bergahorn auch im norddeutschen Land ausgesprochen wohl - auch als Waldbaum. Aber noch immer sprechen Viele beim Bergahorn vom "Herr der Berge - Baum der Berge". Das größte Vorkommen von Bergahorn findet sich in den Alpen.

▷▷ Anders als Spitz- und Feldahorn hat der Bergahorn weibliche und männliche Blüten am gleichen Baum und in einem Blütenstand.

ein kleiner bergahornwaldahornknospe
Ein Blick in den Ahornhain (ca. 8 Jahre alt); junge Blätter eines ganz jungen Ahorn und eine Ahornblüte

▷▷ Der Bergahorn wächst zur eindrucksvollen Gestalt. Der bis zu 30 Meter hohe Baum kann 400 bis 500 Jahre alt werden. Seine Rinde besteht aus kleinen Platten, die zum Teil abschuppen und dann orange-braunen Flecken zeigen.

▷▷ Vor drei Jahren (2005) wurde in Baden-Württemberg erstmals die Rußrindenkrankheit an Bergahorn diagnostiziert.... Inzwischen liegen weitere Berichte aus den Räumen Leipzig und Dresden sowie aus der Rhein-Main-Ebene vor. Befallene Bäume, darunter inzwischen auch Spitz- und Silberahorn, welken und verlieren ihre Blätter, die Krone stirbt ab. Erreger der Infektion ist ebenfalls ein Mikropilz. http://www.spiegel.de/.. (ca. Mitte des Artikels).

▷▷ Eine Eigenschaft entfaltet das Ahornholz im Volksglauben als Türschwelle: Zauberer und Hexen trauen sich nicht über eine solche Schwelle. Und wer ganz sicher gehen will, der stellt zusätzlich belaubte Zweige ins Fenster: Die an gespreizte Hände erinnernden Blätter tun Alles, um all solch unheimliche Wesen fernzuhalten.


▷▷ Welche Tiere
am, vom und mit dem Bergahorn leben? Es sind z.B. die Gallmilbe, die Ahornborstenlaus und -zierlaus, die Ahornfenstergallmücke und die Ahorngallwespe - doch alle ohne viel Schaden am Ahornbau. Gefährlicher sind da schon die Miniermotte, der Ungleiche Holzbohrer, der Ahornbock oder auch die Ahorneule. Ebenso die eingeschleppte Wollige Napfschildlaus oder auch der Asiatische Laubholzbockkäfer. Mehr Infos dazu hier im downoad: http://www.lwf.bayern.de/..


Unsere Erfahrungen mit Bergahorn in BALDWALD:

▷▷ Der Bergahorn wächst in den ersten Jahren sehr schnell. Dadurch war er schon im ersten Jahr der Anpflanzung (die Bäume waren 2-jährig als sie zu uns kamen) durch ander Pflanzen nicht mehr gefährdet. Wir hatten nur minimal Pflegeaufwand bei dem Bergahornwald.

▷▷ Der Bergahorn ist bei uns ein beliebter Patenbaum, da er gerade in den ersten Jahren viel Veränderungen zeigt, grosse Blätter mit schöner Herbstfärbung und oft rote Stengel hat.

▷▷ Trockenheit und auch die Attaken der Scheermäuse haben dem Bergahorn (und den Lärchen) in BALDWALD EINS bisher nicht geschadet.

▷▷ Die Tiere des Waldes wollen allzugern wegen des süsslichen Saftes (spezielle beim Blattaustrieb und der Blüte) an den Bergahorn heran, ihre ausgetretenen Fusswege zeigen dies. Gut, dass unser Zaun stabil ist!


▷▷ Die Blätter des Bergahorns sind auch bei BALDWALD häufig von Flecken übersät, die Teerfleckenkrankheit des Ahorns. Sie wird durch den Pilz Rhytisma acerinum hervorgerufen. Insgesamt ist das Schadbild zwar sehr auffällig, für den Baum aber kaum schädlich.


▷▷ Besondere Ahornbäume und -wälder:
Es gibt einen Bergahorn (Acer pseudoplatanus) in den Wäldern von Wamberg in Wamberg (Garmisch-Partenkirchen).This is probably the biggest sycamore maple in Europe. Bild hier. Der Ahornboden im Tiroler Karwendel wird von Einigen als schönster Platz in Tirol bezeichnet. Bilder von dort hier.

 


▷▷ Ahorn ist ein sehr vielfältig nutzbarer Baum und liefert Lebensmittel und Holz:
Zwei Bücher, ein Kalender, Ahornsyrup, Ahornbalsam und Ahornbrotaufstrich und einige Geschenke für Ahornfreunde. (*)




Neues aus BALDWALD im

Foto-Waldtagebuch

Infos zu BALDWALD:

Was dürfen Baumpaten und -patinnen? Und was nicht?

12 Gründe für eine Baumpatenschaft als Geschenk

Bäume in BALDWALD:

Eschen und das Trieb­sterben

Flat­ter­ul­men

Ber­gahorn
Winter- & Sommer­linden

Nach­bar­wald TINY-FOREST

Eine neue Wald­insel entsteht

Wald-Tage­buch TINY-FOREST

Kurz­film­reihe: Baump­aten er­leben mehr

Tiere im BALDWALD

Flug­film über BALDWALD im Vollbild

Ein Stier aus dem Waldb­oden

Ein Ahorn in 12 Sekunden

Amei­sen duschen

All­gemeine Infor­matio­nen:

Umwelt­tage des Jahres

Wahl des Euro­päischen Baum des Jahres entschieden!

Buch­tipps:

34 neue Kalender, Wald- & Baumbücher im Mai 2021

Wald als sinn­liches Erleb­nis

Ein Wald an der Wand

Wald­Medi­zin

Tiere im Wald

Koch­bücher

Alte Bäume finden

Baum­bestim­mung

Wald­gräser & Seggen

Bäume in der Kunst

Mystik von Baum und Wald

Ro­mane und Er­zählun­gen

Ge­schenk­tipps:

Wald- & Baum­kalender 2021

Post­karten zu Wald & Bäumen

Indoor-Spiele für Wald- & Baum­freunde

Wald­filme

Hörbücher zu Wald

Wald- & Baum­poster & -pla­kate

Blätter pres­sen

Tier­stem­pel

Apps im Wald

Reise- & Wander­bücher

  Impres­sum Daten­schutz nach DSGVO
Unsere Buchtipps und die mit (*) gekenn­zeichneten links sind sog. "Affiliate"-, Partner- oder auch Werbe­links. Wenn darüber einge­kauft wird bekommt BALDWALD eine Pro­vision. Für dich bzw. Sie verändert sich der Preis nicht. Pro­visionen werden bei uns zu 100% - ebenso wie alle Patenbeiträge und Spenden - für Ausbau und Pflege der neuen Wälder genutzt. Garantiert.| Zurück nach oben

 

 

Akzeptieren

BALDWALD respektiert den Datenschutz. Warum nutzen wir Cookies? Einfach weil sie helfen, die Website nutzbar zu machen. Bitte auf "Akzeptieren" klicken um die Cookies zu akzeptieren. Unsere Datenschutz-Seite ist hier.