baumpatenschaften

Zum Baum 2018 wurde die Ess-Kastanie erkoren.

Immer dem Jahreswechsel weit voraus wird von der "Dr. Silvius Wodarz-Stiftung" eine Baumart des nächsten Jahres erkoren. Nach der aus unserer Sicht unglücklichen Wahl der Fichte 2017 (unsere Seite dazu hier) ist jetzt eine viel bessere Entscheidung gefallen. Mit Blick in die Zukunft wurde die Ess-Kastanie (Castanea sativa) zum Baum 2018 gewählt. Wenn auch bisher nur in zwei einzelnen Exemplare so ist auch die Ess-Kastanie (oder auch Marone oder auch Edelkastanie) in BALDWALD als Patenbaum vertreten.

 


.patenbaum esskastanie

Grafik von Kilom691 (Own work) [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC BY-SA 2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons. Die dafür notwendige GNU-Lizenz steht bei BALDWALD hier.

▷▷ Die Ess-Kastanie ist kein typischer Waldbaum für Norddeutschland. Kleinere Bestände in Deutschland gibt es eher in Südwestdeutschland in der Pfalz, an Nahe, Saar und Mosel. Aber auch im Harz, in Wernigerode wurden vor ca. 100 Jahren mal Ess-Kastanien gepflanzt (Quelle). Eigentlich wird gesagt dass oberhalb des 50ten Breitengrades die Esskastanie nicht ausreift und der Baum wesentlich "nur noch" als Holzlieferant interessant ist. (BALDWALD liegt oberhalb des 52ten Breitengrades, genau am 52.7959362, hier BALDWALD in der google-map Landkarte)

 

patenbaum esskastanie▷▷ "Europas größter Ess-Kastanienwald zieht sich an der Südseite des Bergell (Schweiz, Kanton Baugründen) entlang." (Bericht FA, aus 2003). Auf chefkoch.de gibt es - neben Rezepten - einige Hinweise auf Ess-Kastanien: "Zwischen Heidelberg Boxberg und Max Plank Institut gibt es jede Menge Esskastanien...". Oder auch: "Die größten Ess-Kastanienbestände befinden sich im Oberrheingraben am Ostrand des Pfälzerwaldes, der sogenannten Haardt, sowie am Westhang des Schwarzwaldes, vor allem im Ortenaukreis." (Quelle)

 

Königstein im Taunis: "Da die Edelkastanie im Taunus die Eiszeit nicht überlebt hat .. wird angenommen, daß die Römer in der Zeit zwischen 120 und 260 n. Chr. die Edelkastanie mit der Weinrebe in den Taunus brachten... Die Edelkastanienbestände in der Gemarkung Königstein reichen von durchgewachsenem Hochwald mit Baumarten wie Bergahorn, Hainbuche, Kiefer und Eberesche, bis zum reinen Edelkastanienbestand. Es sind noch wunderschöne alte Bäume (z.B. im Ginzig, Badbachgebiet und Heilig Geist Schwestern) erhalten, ..." Quelle: Pflegekonzept incl. Bestandsaufnahme des Baumbestände an Esskastanien bei Königstein im Taunus; 25 Seiten, von 1996.

 

patenbaum esskastanie▷▷ Maronen (die Früchte der Ess-Kastanie) selbst sammeln? "Was darf ich aus dem Wald mitnehmen? ... Das Bundesnaturschutzgesetz gestattet mit der so genannten Handstraußregelung gewisse Ausnahmen. .. Ebenso dürfen Waldbesucher für den eigenen Bedarf Beeren, Pilze oder auch Kräuter in geringen Mengen sammeln. All dies gilt aber nur für Pflanzen und Früchte, die nicht unter Naturschutz stehen." (Quelle). Also Maronen für ein eigene Essen dürften kein Problem sein.

 

patenbaum esskastanie▷▷ Wer sich die Blätter anschaut hegt schnell den Verdacht dass die Ess-Kastanie nicht mit der Rosskastanie (also die viele aus der Kindheit kennen) verwandt sein kann. Und so ist es. Die Rosskastanie gehört zu den Buchengewächsen (wie u.a. auch die Eichen); die Rosskastanie entstammt aus der Famile der Seifenbaumgewächsen (wo z.B. auch derAhorn herkommt). Es gibt zwischen den Kastanien viele weitere Unterschiede; der gleiche Nachname täuscht!

 

patenbaum esskastanie▷▷ Unsere Erfahrungen mit Ess-Kastanien? Wir haben kaum welche, da wie gesagt nur zwei Exemplare (bei insgesamt rund 13.000 Bäumen) in BALDWALD wachsen. Sie stehen innerhalb der kleinen Nuss-Apfel-Allee am südlichen Rand des Waldes. Aber wir merken: Sie wachsen auch hier im Norden sehr vital, machen Freude und sind als Patenbaum beliebt. Sie sprühen irgendwie etwas südliche Wärme in die norddeutschen Wälder. Sie wachsen schnell mehrstämmig, entwickeln sich etwas zu einem Busch. Wahrscheinlich müssten sie um ein klassischer Baum zu werden in der Jugend sträker beschnitten werden (das haben wir bisher nicht gemacht).

 

patenbaum esskastanie▷▷ Und wie schmecken die BALDWALD-Maronen? Bisher war es nur eine Handvoll Maronen die wir an den BALDWALD-Bäumen ernten konnten. Scheinbar hatten sich schon andere - oder waren es Tiere? - bedient. Und dann haben wir die Früchte auch noch im Wald liegen gelassen und nur ein Foto (links) der noch eingepackten Marone gemacht. Sorry, so ist es. Also sagen können wir zum Geschmack der BALDWALD-Maronen noch Nichts. Aus der nächsten Ernte werden dann Geröstete Maronen aus dem Backofen, wie vom Weihnachtsmarkt. Aber es gibt viele Rezepte. Wie man Maronen erntet, vorbereitet, verarbeitet und so steht gut auch hier: https://www.kuechengoetter.de/maronen. Aber Achtung: Gerade bei der Rezeptsuche ist häufig eine Verwechslung im Spiel mit den Maronen-Pilzen.

 

Wer keinen Ess-Kastanien-Baum in der Nähe hat kann auch Maronen bestellen:

Maronen roh:

inovfruit Bio Maronen geschält gegart (1 x 200 gr). Bio-Ware. Der Verein Castanhares vereint 150 Produzenten in der Dordogne und die angrenzenden Departement und stellt diese Maronen her. Preis hoch: EUR 7,99 (EUR 4,00 / 100 g = 40,00 / kg)

 

 

Maronitec - Frische Esskastanien - Maronen 80/85 Stück/kg HKL Italien (1000g). Preis EUR 11,49 (EUR 11,49 / kg). (Normale, keine Bio-Ware.)

 

 

Maronen küchenfertig:

Ponthier - Maronen, geschält & gekocht, 1000g - aus Frankreich Gekocht und in Vakuum verpackt; küchenfertig. Preis EUR 18,89 (EUR 18,89 / kg = 1,8).

 

 

Spezielle Kochbücher zu Maronen / Kastanien:

 

Maroni/Esskastanie: mandelbaums kleine gourmandisen ("...Das kleine, feine Kochbuch, in dessen Mittelpunkt eine Gourmandise steht und um diese Delikatesse ranken sich deren Herkunft und Bedeutung in der Kulturgeschichte, unbekannte Rezepte und Klassiker, Warenkunde wie kochtechnische Hinweise..") 12,- Euro.

 

 

oder auch:

 

Kastanien: Die besten Rezepte ("...Fredy Buri ist gelernter Koch, hat früher in der Ardèche (Frankreich) inmitten von einem prächtigen Kastanienwald ein Gästehaus geführt und stand vor der Herausforderung, die Berge von Kastanien rund um das Anwesen zu verwerten. Er pröbelte tagelang an Kastanienrezepten, wovon einige in dieses Buch eingeflossen sind.") Neu 12,95 / gebraucht ab ca. 7,90.

 

 

Wer Maronen rösten will braucht evtl. auch dies:

 

Take2 29001 Maroni-ritzer, -schneider "Jack", Edelstahl (14,50)

 

 

Maronen- und Nusspfanne 28 cm Blaustahl - de Buyer La Lyonnaise (19,50)

 

 

Landmann Maroni-Ofen, Mehrfarbig, 80,5 x 46,5 x 96 cm (94,20)

 

 


▷▷ Hier weitere Bilder der Ess-Kastanien in BALDWALD ZWEI: Als junge Pflanze, die Knospen und die Ess-Kastanie im Herbst mit absterbenem Laub.

patenbaum esskastaniepatenbaum esskastaniepatenbaum esskastanie

 

Hier die twitter-Meldungen zum Jahr des Baumes:

  #baumdesjahres-Tweets

 

 
Die Bäume in BALDWALD: Baumpatenschaft und newsletter: Buchtipps BALDWALD im Internet
Buchen online bestellen Alte Bäume finden twitter
Traubeneichen Formular zum ausdrucken Baumbestimmung facebook
Flatterulmen

newsletter NEUEWÄLDER vierteljährlich kostenlos

Waldmedizin google+
Eschen   Wald & Holz BALDWALD auf englisch
Wallnuss Häufige Fragen: Wald-Kindebücher Partnerseite 1 | Seite 2 | Seite 3
Europäische Lärchen Gibt es Baumpatenschaften in meiner Nähe?   Tagebuch BALDWALD ZWEI
Winterlinden Was dürfen Baumpaten? Geschenktipps  
Bergahorn Wie sieht die Urkunde aus? Baumkalender 2018  
Ess-Kastanie Eine Baumpatenschaft verschenken? Postkarten  
  Welche Bäume wachsen in BALDWALD? Waldfilme  
    Hörbücher: Der Wald im Ohr  
  Tiere und Wald Baumstempel Formales:
  Welche Tiere leben hier? Waldtapeten Impressum
  Fressen Tiere die Bäume? Apps im Wald Datenschutz