baumpatenschaften

 

Baum des Jahres 2010: Die Vogel-Kirsche

▷▷ Wieso gerade die Vogel-Kirsche Baum des Jahres 2010 wurde, bleibt mir unklar. Hier die Presseerklärung zur Wahl Baum des Jahres 2010 . Dort wird zwar beschrieben, was alles Schönes mit der Vogel-Kirsche möglich ist und wie vielfältig sie genutzt wird; ein Grund für die Wahl findet sich aber nicht. Es scheint eher eine von ästhetischen und unter Marketingaspekten geleitete Entscheidung zu sein. Denn es gibt Probleme bei der Vogelkirsche: "Die Art kann allerdings aufgrund ihrer starken Eigenverjüngung dominant regelrechte Vogel-Kirschen-Wälder bilden, welche zur Umwandlung in terminale Eichen-Buchen-Wälder sehr lange benötigen." (WIKEPEDIA)

 

Wer mehr zur Vogelkirsche wissen möchte:


▷▷
Bildsammlungen zur Vogel-Kirsche
>>hier und >>hier .

▷▷ Vogel-Kirsche: Der Brauch der Barbarazweige Am 4. Dezember Zweige reinholen; Weihnachten blühen sie dann. Teilweise ist es Brauch, dass die jungen Mädchen jedem Zweig den Namen eines Verehrers zuweisen. Der Zweig, der zuerst blüht, soll auf den zukünftigen Bräutigam hinweisen.

▷▷ Tip: Ob die Barbarazweige auch aufblühen, hängt vom Wetter ab. Sie blühen nur, wenn es vor dem Schneiden Temperaturen um den Gefrierpunkt gegeben hat! Hat es noch keinen Frost gegeben, kann man die Zweige für einige Stunden in die Gefriertruhe legen. Als Blühimpuls - so oder so - zunächst einen Tag lang in handwarmes Wasser legen, dann erst in die Vase stellen. Die Zweige nicht zu warm stellen und täglich das Wasser wechseln. (>>Quelle)

 


 
Die Bäume in BALDWALD:
Baum­paten­schaft bestellen:
Buchtipps und Geschenke:
BALDWALD im Internet:

Baum­patenschaft verschenken?

news­letter NEUE WÄLDER (öffnet eine neue email)
 
Häufige Fragen:
 

Baum­kalender 2018

 
Ess-Kastanie: Baum 2018
 
   
   
Formales:
 
Tiere im Wald: